Rennwochenende in Nagold - DM und BaWü Meisterschaft

 

Am Wochenende 18./19.06. fanden in Nagold vier Rennen statt. Am Samstag starteten unsere Läufer zunächst beim Pokalrennen im Slalom. Maximilian Röhner kam in einer stark besetzten Gruppe auf den 9. Platz. Marie Prinzing konnte sich wie ihr Bruder Moritz in beiden Läufen gut durchsetzen. Beide erreichten ungefährdet Platz 1 in ihrer Altersgruppe. Moritz schaffte damit auch gleich noch die Qualifikation für die am Nachmittag stattfindenden Deutschen Meisterschaften im Parallelslalom. Unser Nachwuchsläufer Kai Sigmund erreichte mit zwei sehr guten Läufen Platz 4.

Am Nachmittag holte sich dann Marie Prinzing im Kidscamp-Parallelslalom mit drei Siegen in drei Rennen gleich noch einmal den 1. Platz. Für Moritz endete die Deutsche Meisterschaft erwartungsgemäß bereits nach zwei Läufen. Er durfte gegen den vier Jahre älteren Maxi Löw (SV Oberes Banfetal) antreten. Trotz zwei super Läufen hat es gegen ein solches Kaliber natürlich nicht zum Weiterkommen gereicht. In diesem Fall galt: Dabeisein ist alles! Auch Maximilian Röhner musste sich seinem Gegner geschlagen geben und schied schon früh aus. Deutsche Meister bei den Aktiven wurden letztlich Jörg Bertsch vom TSV Degmarn sowie Mona Sing vom SV Winnenden.

Am Sonntag, den 19. Juni startet dann die fast vollzählige Mannschaft beim Baden-Württembergischen Inline-Cup. Julia Pfeifer konnte nach einer Verletzung, die sie sich schon vor einigen Wochen im Training zugezogen hatte, leider noch nicht starten. An dieser Stelle: Gute Besserung! Der Rest ging hoch motiviert ins Rennen und das sollte sich auch auszahlen. Fünf Starter und drei 1. Plätze waren das Ergebnis: Paul Dopatka, Marie und Moritz Prinzing liesen in beiden Läufen keinen Zweifel aufkommen, wer die Pokale mit nach Hause nehmen wird. Maximilian Röhner hatte in der U16 auch am Sonntag wenig Glück und landete auf Platz 8. Kai Sigmund landete nach einem Fahrfehler im ersten Lauf auf Platz sieben. Kopf hoch, das nächste Rennen steht schon vor der Tür!

Maximilian Röhner und Moritz Prinzing konnte sich mit ihren Ergebnissen beide für die zum Abschluss stattfindenden Baden-Württembergischen Meisterschaft im Inline-Alpin Slalom qualifizieren.  Maximilian erwischte einen schlechten Start und musste sich am Ende mit Rang 10 zufrieden geben. Moritz erreichte den 8. Platz und war damit rundum zufrieden. Als jüngster Starter in der Schüler-Gruppe war das für ihn ein klasse Ergebnis. Württembergische Meister wurden bei den Damen Theresa Meyer vom SC Aichtal und bei den Herren  Manuel Zörlein vom DAV Neu-Ulm.

Zum Durchatmen ist vor den Sommerferien allerdings keine Zeit. Gleich sechs Renntage stehen im Juli noch vor der Tür:

  • /03.07. Degmarn
  • /10.07. München
  • /24.07. Neu-Ulm

Wir wünschen allen Hals-und Beinbruch und viel Erfolg!!

©2014-'15 Turnverein 1910 Neidlingen e.V. Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz | Kontakt