Inline Alpin Weltmeisterschaften in Unterensingen

Am Wochenende des 04./05.06. fand das diesjährige Inline-Großereignis statt. Die Inline-Elite aus 9 Ländern ging in Unterensingen für die WM Läufe im Parallelslalom und Slalom an den Start. Der TVN stellte an beiden Tagen die komplette Zeitnahme inklusive Fachpersonal. Und auch als Torrichter war die Wintersportabteilung beim Parallel-Slalom im Einsatz. Am Samstag ging es dann um Punkt 08:00 Uhr morgens mit einem Weltcup-Slalom los. Dieser war gleichzeitig der Qualifikationslauf für die direkt im Anschluss stattfindende WM im Parallel-Slalom.

Und gleich zu Beginn zeigte sich, mit was an diesem Wochenende durchgängig zu rechnen sein durfte: Katastrophale, ständig wechselnde  Wetterverhältnisse! Nach einem kurzen Regenguss musste die Strecke permanent nass gehalten werden, um für alle Läufer dieselben Verhältnisse zu schaffen. Dies bedeutete natürlich ständige Rennunterbrechungen, um entsprechend Wasser auf die Strecke zu bringen. In Kombination mit der berühmt berüchtigten Unterensinger Strecke (10% Gefälle und die sogenannten „Rathauskante“, eine S-Kurve mit Gefällewechsel) war das eine brisante Mischung. Das bekam auch der einzige Neidlinger Rennläufer, Moritz Prinzing, zu spüren. Für ihn war es das Debut: Erster Weltcup und erste Weltmeisterschafts-Teilnahme.  In beiden Weltcup-Läufen vom Sturzpech verfolgt, schaffte er es nicht unter die ersten 32 Läufer und konnte sich somit nicht für den WM-Lauf im Parallel-Slalom qualifizieren. Den Weltcup-Slalom entscheiden folgende Läufer und Läuferinnen für sich:

Damen

  1. Jana Börsig (GER)
  2. Gabriela Kudelaskova (CZE)
  3. Katharina Hoffmann (GER)

Herren

  1. Marco Walz (GER)
  2. Massimiliano Losio (ITA)
  3. Kristaps Zvejnieks (LAT)

Am Sonntag startete Moritz dann in seinen ersten Weltmeisterschaftsslalom. Nach einem im Regen gestarteten Rennen und damit einer wie schon am Vortag extrem schwierigen Strecke entschieden sich die Organisatoren nach einer Stunde für einen Rennabbruch und einen Neustart nach dem Abtrocken der Strecke. Dies führte im Ergebnis zu weniger „Ausrutschern“ aber gleichzeitig aufgrund der deutlich höheren Geschwindigkeit zu bösen Stürzen und vielen Disqualifikationen. Die Sanitäter hatten alle Hände voll zu tun. Gott sei Dank blieb es jedoch bei Prellungen und Hautabschürfungen. Moritz schaffte es, seine zwei Läufe nach unten zu bringen. Trotz kleiner Ausrutscher in beiden Läufen erreichte er als jüngster Teilnehmer unter den über 60 Startern einen respektablen 19. Platz und platzierte sich somit im ersten Drittel! Aus Sicht der befreundeten Vereine Unterensingen, Steinenbronn und Unterlenningen gab es sowohl Grund zur Freude, als auch enttäuschte Gesichter. Manuela Schmohl vom SC Unterensingen schied im WM-Slalom im zweiten Lauf  aus und musste sich im Parallelslalom schon relativ früh der Slowakin Lenka Kesela geschlagen geben. Dafür schaffte es Ihre Vereinskameradin Lisa Wölfing auf Platz 3 in der Slalom-WM.  Der Favorit bei den Herren, Marco Walz vom TSV Steinenbronn, stürzte im Finallauf des Parallelslaloms mit klarer Führung und erreichte so „nur“ Platz zwei. Vom Pech verfolgt stützte er ebenfalls klar in Führung liegend im zweiten Lauf zur Slalom-WM und landete auf Platz 10. Ein absolutes Sensationsergebnis legte Luca Gökeler vom TV Unterlenningen vor. Er schaffte in der WM im Slalom einen 9. Platz! Vereinskollege Nick Baumann landete sogar auf Platz 8.

Nachfolgend die WM-Ergebnisse in der Übersicht:

WM-Parallelslalom Damen

  1. Claudia Wittman (GER)
  2. Jana Börsig (GER)
  3. Elea Börsig (GER)

WM-Parallelslalom Herren

  1. Davis Zveynieks (LAT)
  2. Marco Walz (GER)
  3. Moritz Doms (GER)

WM-Slalom Damen

  1. Katharina Hoffmann (GER)
  2. Claudia Wittmann (GER)
  3. Lisa Wölfing (GER)

WM-Slalom Herren

  1. Kristap Zvejnieks (LAT)
  2. Moritz Doms (GER)
  3. Jonas Börsig (GER)

Bereits am Wochenende 18./19.06. geht es mit den Deutschen Meisterschaften im Parallel-Slalom, einem BaWü-Cup Slalom sowie den Württembergischen Meisterschaften im Slalom  in Nagold weiter. Wir drücken unseren Läufern die Daumen und wünschen sturzfreie und erfolgreiche Rennen!

©2014-'15 Turnverein 1910 Neidlingen e.V. Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz | Kontakt