TVN I – SF Dettingen I 1:2 (0:1)

Zu wenig, oder doch ok!

Anbetrachts dessen, dass die SF Dettingen leicht favorisiert in diese Partie gingen, (diese Tatsache juckt natürlich eingefleischte Fans nicht) und rein objektiv betrachtet auch verdient gewonnen haben, kann und muss man wohl mit dieser Niederlage leben.

Die Gäste begannen wie erwartet mit hohem Druck, ohne sich jedoch gefährliche Szenen zu erspielen, da die Defensive der Hausherren optimal eingestellt war.

Allerdings musste man in der 14. Min. einen Rückschlag hinnehmen:

Der Unparteiische zeigte, zur Verwunderung aller, nach einem Getümmel im Neidlinger Strafraum auf den Punkt. Erst im Nachhinein stellte sich nach einigen Aufklärungsgesprächen heraus was Ihn zu diesem Pfiff veranlasst hat, was die Entscheidung nicht unbedingt akzeptabler machte. Der TVN fand erst nach etwa 20 gespielten Minuten in die Partie, die über den gesamten Spielverlauf hinweg nicht wirklich viele Torchancen für beide Seiten zu bieten hatte.

So war auch die 2. Hälfte, bis auf eine gute Kopfballchance der Dettinger, arm an schönen Eindrücken, denn beide Teams waren in ihren Abwehrreihen weiterhin sehr konsequent. In der 77. Min. war es dann dennoch soweit, Julian Sorwat, der seine Sache bis dato hervorragend machte, verlor den Ball im Aufbauspiel, und auch einer taktisch, offensiveren Ausrichtung geschuldet, konnte man den schnellen Konter, der letztlich zum 2:0 führte nicht mehr verhindern.

Der Anschlusstreffer von Markus Bäurle in der Nachspielzeit kam leider zu spät um noch ein Pünktchen zu ergattern.

So knapp an einer kleinen Sensation vorbeigerutscht, ist es natürlich ärgerlich, dass nicht mehr dabei rumgekommen ist, allerdings war der TVN an diesem Tag offensiv zu schwach um wirklich für Furore zu sorgen. Ziehen wir einfach nach einer kleinen Spielanalyse die positiven Dinge heraus und konzentrieren uns auf die nächsten Gegner, die es dann wirklich zu schlagen gilt.

Es spielten: Thorben Mende, Daniel Esser, Julian Sorwat, Tim Mohoric, Stefan Hepperle, Dennis Heilemann, Benedict Sorwat, Niko Waldherr, Patrick Kölle, Felix Kaiser, Lukas Pflüger, Christian Kuch, Markus Bäurle

Tor: Markus Bäurle

TVN II – SF Dettingen II 2:1 (1:0)

Aufwärtstrend!

Zwei Siege in Folge, darauf kann man aufbauen!

Der TVN begann gut, und nutzte in der 23. Spielminute die Chance zur Führung.

Weitere Möglichkeiten auf 2:0 zu stellen wurden leider liegen gelassen, und so ging man mit einer knappen Führung in eine 2. Hälfte, in der man nicht annähernd die Leistung des 1. Abschnittes abrufen konnte. Da die Gäste jedoch auch nicht wesentlich gefährlicher waren, brauchte es dann ein Eigentor durch Christoph Hepperle, dass die Dettinger wieder ins Spiel brachte. Als keiner mehr an eine Ergebnisveränderung glaubte, hatte dann kurz vor Spielende Marc Allgaier den richtigen Riecher, als er aus 25 Metern das Leder in Richtung

Dettinger Tor zimmerte, und den, sich darin befindlichen Torhüter sichtlich überraschte.

Dies bedeutete dann den nicht unverdienten Neidlinger Sieg, mit dem man sich wieder etwas an die mittleren Tabellenplätze rangekämpft hat.

Es spielten: Bernd Burkhardt, Tobias Oeffinger, Christoph Hepperle, Johannes Hepperle, Marc Allgaier, Lukas Hepperle, Peter Pfauth, Ertugrul Demirtas, Tobias Böhm, Stefan Hummel, Ruben Schömers, Marc Hepperle, Oliver Sekan, Julian Hummel, Nico Friess

Tore: Ertugrul Demirtas, Marc Allgaier

Spvgg Germania Schlaitdorf – TVN I 4:4 (3:3)

Nicht gesehen? Ganz schön was verpasst!

Besser kann ein Spiel nicht beginnen, bereits nach 60 sek. zappelte der Ball im Netz der Gastgeber, doch der Treffer von Patrick Kölle wurde wegen scheinbarer Abseitsstellung nicht gegeben.

Nur 2 min. später war Michael Aust nach einem Eckball per Kopf erfolgreich, ehe Kölle in der 5. min. auf 0:2 stellte. Wer nun glaubte es gäbe ein Neidlinger Schützenfest wurden binnen 7 Minuten eines besseren belehrt:

In der 7. min. bekam man durch ein blitzsauberes Schüsschen aus gut 20 Metern den Anschlusstreffer und bereits in der 12. min. führten die Gastgeber einen Freistoß zügig aus und überraschten den TVN mit dem Ausgleichstreffer.

Wiederum nur 6 Spielminuten später erzielte Kölle seinen zweiten Treffer und der TVN ging erneut in Führung. Diese sollte nun sage und schreibe 20 Minuten bestand haben, denn, den erneuten Ausgleich kassiete man erst in der 38. min.

Mit diesem Spielstand ging es nun in eine Halbzeitpause, welche zu diesem Zeitpunkt nicht nur direkt Mitwirkende nöig hatten.

Kaum waren die Worte der Halbzeitansprache verklungen, musste Torwart Mende erneut hinter sich greifen und die Gäste lagen zum ersten mal zurück.

Die 2.Hälfte war bis auf weniger Treffer nicht minder interessant, denn durch den munteren Hurra-Fußball der Schlaitdorfer im “Kloppschen Stil” wurde der TVN immer wieder ausgekontert und mit eigenen Defiziten konfrontiert.

Doch, anstatt sich etwas auf das schnelle Umschaltspiel des Gegners einzustellen, beschäftigte sich das Team hauptsächlich mit dem dilettantisch schlecht pfeifenden Schiedsrichter, der durch einige, krassen Fehlentscheidungen gegen die Neidlinger, sicher einen großen Beitrag zu einer sichtlich erhitzten Partie beigetragen hatte.

Das Resultat dessen war, dass man sich kaum mehr gute Torchancen erspielte und sich

durch kundtun seiner Meinung gegenüber dem “Unparteiischen” selbst dezimierte.

(gelb-rot 79. Patrick Class, 86. Christoph Heilemann)

Allein schon deswegen, hätte man es eigentlich verdient, als Verlierer den Platz zu verlassen. Doch, wem es gelingt, trotz doppelter Untezahl in den Schlussminuten den Ausgleich zu erzielen, dem kann man einen Punktgewinn nicht schlecht sprechen.

Diese Partie sollte nun schnellstmöglich aus den Köpfen, denn, mannschaftsundienlichen, undisziplinierten Überdruss, kann sich das Team, das auf einem richtig guten Weg ist, in einer derart stark besetzten Kreisliga A nicht leisten.

Aslo Männer: Zusammenrücken!

Es spielten: Thorben Mende, Patrick Class, Christoph Heilemann, Daniel Esser, Stefan Hepperle, Michael Aust, Tim Mohoric, Niko Waldherr, Dennis Heilemann, Felix Kaiser, Patrick Kölle, Chistian Kuch, Markus Bäurle, Peter Pfauth, Ertugrul Demirtas

Tore: 3x Patrick Kölle, Michael Aust

 

 

TVN II – SV Nabern II 4:0 (2:0)

Zurück in der Spur!

Nachdem die Zweite letzte Woche bereits ein ordentliches Spiel abgeliefert hatte, aber leer aus ging, sollte es diesesmal auch zu einem, auch in der Höhe verdienten Sieg reichen.

Die Hausherren boten über 90 min. eine souveräne Leistung, ließen so gut wie nichts zu, und hätten bei soliderer Abschlussarbeit sogar den ein oder anderen Treffer mehr erzielen können. An diese Leistung gilt es nun anzuknüpfen, damit man baldigst dem Kellerdasein entschwinden kann.

Es spielten: Andreas Rittmann, Tobias Oeffinger, Christoph Hepperle, Julian Sorwat, Johannes Hepperle, Michael Aust, Marc Hepperle, Markus Bäurle, Tobias Böhm, Markus Sekan, Stefan Hummel, Ruben Schömers, Lukas Hepperle, Nico Friess

Tore: Tobias Oeffinger, Markus Bäurle, Markus Sekan, Ruben Schömers

 

TVN I – SV Nabern I 1:0 (0:0)

Kölle hat ein Händchen! Oder: Gut, dass es bei Waldherr zwickte!

Es war beileibe kein Leckerbissen für Fußballgourmets, aber es sind 3 Punkte die schmecken!

Früh zeichnete sich ab, dass man an diesem Tag mit einem Treffer sehr weit kommen würde, als dieser dann in der 91. min., durch Christian Kuch tatsächlich noch erzielt wurde, löste er selbstverständlich eine Freudewelle aus.

Im Spiel an sich, zeigte sich der SV Nabern etwas präsenter, konnte sich jedoch keine einzige nennenswerte Torchance erspielen, wohingegen der TVN von seinen vier, sehr guten Möglichkeiten, alle vergab.

So dauerte es bis zur Nachspielzeit, als sich wiedereinmal Lukas Pflüger im gegnerischen Strafraum durchsetzte und den freistehenden Kuch bediente, der dann keine Mühe mehr hatte das Leder im Kasten unterzubringen.

Kuch war erst 3 min. vor seinem Streich für den angeschlagenen Niko Waldherr eingewechselt worden und wurde anschließend des Trainers Tages-Liebster!

Es spielten: Torben Mende, Tim Mohoric, Daniel Esser, Patrick Class, Christoph Heilemann, Benedict Sorwat, Niko Waldherr, Patrick Kölle, Dennis Heilemann, Felix Kaiser, Lukas Pflüger, Michael Aust, Christian Kuch, Stefan Hepperle, Johannes Hepperle

Tor: Christian Kuch

 

TSV Ohmden – TVN II 4:3 (2:2)

Das Punkten verlernt?

Den Sieg förmlich aufgedrängt hat die 2. Garde des TVN dem TSV Ohmden.

Spielerisch klar bestimmend, Torchancen ausreichend vorhanden, 3 Tore gemacht und trotzdem wieder 0 Punkte!

Warum? Weil man wiedereinmal durch individuelle Fehler 4 “Eigentore” geschossen hat, wobei diesesmal sogar ein echtes dabei war!

Aber es hilft alles nichts, nächste Woche muss ein “Dreier” her, also Gras fressen Männer!!!

Es spielten: Bernd Burkhardt, Tobias Oeffinger, Christoph Hepperle, Julian Sorwat, Johannes Hepperle, Marlon Lamour, Marc Hepperle, Peter Pfauth, Ertugrul Demirtas, Markus Bäurle, Tobias Böhm, Marc Allgaier, Oliver Sekan, Stefan Hummel

Tore: 2x Markus Bäurle, Peter Pfauth

 

TSV Raidwangen I – TVN I 1:2 (1:0)

Auswärtssieg!!!!!

Endlich gelang es dem Team um Spielerträner (-: Patrick Kölle auch auf fremdem Platz zu punkten.

Nach einer, allgemein eher durchwachsenen 1. Halbzeit, in der beide Teams je zwei Torchancen verbuchen konnten und man wie so oft einem frühen Rückstand (10.) hinterherlief, drehte der TVN die Partie im 2. Abschnitt zu seinen Gunsten.

Auf schwerem Boden zeigten die Gäste sowohl kämpferisch, als auch mannschaftlich eine sehenswerte Leistung und konnten nach 65 min. durch Lukas Pflüger ausgleichen, ehe man in der 79. min. mit einem Distanzschuss von Patrick Kölle endlich auf die Siegerstraße einbog.

Dass die Partie in der Schlussphase noch unnötig spannend wurde, lag hauptsächlich an der schwindenden Sehleistung des Unparteiischenauges, weshalb u.a. ein glasklarer Elfmeter an Lukas Pflüger keinen Pfiff zur Folge hatte.

Es spielten: Torben Mende, Tim Mohoric, Daniel Esser, Patrick Class, Christoph Heilemann, Benedict Sorwat, Niko Waldherr, Patrick Kölle, Dennis Heilemann, Felix Kaiser, Lukas Pflüger, Michael Aust, Christian Kuch, Stefan Hepperle

Tore: Lukas Pflüger, Patrick Kölle

TVN II – VfB Neuffen II 2:3 (1:1)

Wieso denn bloß?

Nach einer guten 1. Halbzeit, in der man das Geschehen bestimmte, hätte man eigentlich in Front liegen, und somit einem schwachen Gegner gleich die Hoffnung auf einen Punktgewinn nehmen müssen.

Dennoch war bei einem Remis zur Halbzeit noch Alles drin.

Doch was dann folgte, wiedersprach leider jedweden Erwartungen:

Haarstäubende Abspielfehler, Ballverluste im Aufbauspiel, sowie individuelle Aussetzer die zu Gegentoren führten. Dass, letztendlich man das Spiel trotzdem hätte gewinnen können, zeugt von der Qualität des Gegners, an den man, in diesem Heimspiel, sicherlich 3 Punkte verschenkt hatte.

Es spielten: Harald Hepperle, Tobias Oeffinger, Christoph Hepperle, Johannes Hepperle, Ruben Schömers, Stafan Hummel, Patrick Hitzer, Marc Hepperle, Oliver Sekan, Peter Pfauth, Gottfried Binder, Tobias Böhm Lukas Hepperle, Nico Friess

Tore: Gottfried Binder, Christoph Hepperle

 

TVN I – TV Bempflingen 3:2 (2:2)

Pflüger erfreut die Schar!

Auch die 1. Mannschaft lieferte eine sehenswerte 1.Hälfte ab, ließ aber ebenfalls klare Torchancen ungenutzt.

Bereits nach 6 min. klingelte es im Neidlinger Kasten, als Torwart Mende einen langen Ball nicht festhalten konnte und ein Bempflinger die Kugel anschließend eiskalt im Winkel unterbrachte. Der TVN war jedoch gänzlich unbeindruckt, spielte munter nach vorne und konnte durch einen Kopfballtreffer von Christoph Heilemann ausgleichen.

Weitere gute Möglichkeiten wurden liegen gelassen, und so waren es wieder die Gäste, die in Führung gingen. Doch auch diesen Rückstand konnte man in Person von Patrick Kölle durch eine direkt verwandelten Freistoß egalisieren und ging folglich mit einem, aus Gäste Sicht schmeichelhaften, 2:2 in die Kabinen.

In Hälfte 2 konnte man nicht mehr an die Leistung des 1. Durchgangs anknüpfen und so bedarf es einer starken Einzelaktion von Lukas Pflüger, der in der 87. min. zwei Gegenspieler stehen ließ und trocken ins lange Eck verwandelte, um einen wichtigen “Dreier” zu feiern.

Es spielten: Torben Mende, Patrick Class, Christoph Heilemann, Tim Mohoric, Daniel Esser, Dennis Heilemann, Benedict Sorwat, Niko Waldherr, Patrick Kölle, Felix Kaiser, Lukas Pflüger, Markus Bäurle

Tore: Christoph Heilemann, Patrick Kölle, Lukas Pflüger

 

TSV Oberlenningen – TVN II 4:2 (1:2)

Jetzt wäre gewinnen auch mal wieder nett!

Im Auswärtsspiel in Oberlenningen setzte es für die Neidlinger Zweite leider die nächste Pleite. Auch aufgrund Personalmangels, konnte man leider nichts zählbares mitnehmen.

Etwas Positives bleibt jedoch: Die 4 führenden der Tabelle wurden nun bespielt und man kann sich hoffentlich bald wieder über einen Sieg freuen.

Es spielten: Bernd Burkhardt, Tobias Oeffinger, Marc Allgaier, Stefan Hummel, Christoph Hepperle, Marco Männer, Ertugrul Demirtas, Oliver Sekan, Peter Pfauth, Patrick Hitzer, Lukas Bernauer, Tom Philipp, Nico Friess

Tore: Tom Philipp, Ertugrul Demirtas

 

TSV Grötzingen – TVN I 3:2 (1:1)

Wer kann rechnen? Ich!

Nach einer ansehnlichen 1. Hälfte, ließ man im 2. Abschnitt zu viel zu und verlor aufgrund dessen leider verdient.

Folgendes gibt es nun anzumerken: Bis auf die 3 Partien, welche man gewinnen konnte, kassierte man in allen Spielen 3 Gegentore. Da wir aber dabei nie mehr als 3, geschossen haben, haben wir auch keines gewonnen.

Und weiter: Bis auf eine Ausnahme, haben wir immer 2 oder mehr Tore erzielt, was bedeutet, wenn wir nur eines bekommen, gewinnen wir, wenn wir mindestens 4 schießen gewinnen wir.

Stimmen wir ab: Ich bin für beides!!!

Auf gehts Männer!

Es spielten: Andreas Rittmann, Julian Sorwat, Tim Mohoric, Christoph Heilemann, Patrick Class, Benedict Sorwat, Christian Kuch, Felix Kaiser, Lukas Pflüger, Dennis Heilemann, Patrick Kölle, Markus Bäurle, Johannes Hepperle, Michael Aust

Tore: Julian Sorwat, Patrick Kölle

 

TV Neidlingen – 1.FC Frickenhausen II 6:1 (3:0): Die Gastgeber waren in allen Belangen das bessere Team und ärgerten sich nur darüber, dass sie gegen einen solch schwachen Gegner überhaupt einen Gegentreffer hinnehmen mussten. Der Neidlinger Keeper Bernd Burkhardt bekam insgesamt nur drei Bälle auf sein Tor. Tore: 1:0 Patrick Kölle (4.), 2:0 Dennis Heilemann (22.), 3:0 Kölle (42.), 4:0 Felix Kaiser (49.), 4:1 Sebastian Veit (52.), 5:1 Lukas Pflüger (80.), 6:1 Kölle (87.).

©2014-'15 Turnverein 1910 Neidlingen e.V. Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz | Kontakt